Coaching & Mentoring
für Bild- und Videodramaturgie

Feedback für bessere Bilder & Videos

Es gibt wahrnehmungspsychologische Gesetzmäßigkeiten nach denen Bilder, Bildfolgen und audiovisuelle Eindrücke von unserem Gehirn verarbeitet werden. Das beeinflusst, wie wir den Inhalt von Bildern und Videos aufnehmen.

Das sind keine Wahrnehmungs-GEWOHNHEITEN, die sich mit der Mode ändern, sondern Wahrnehmungsmuster, die in den verschiedenen Kulturkreisen mit den Zivilisationsprozessen entwickelt wurden. Und sie sind so fix wie die Schwerkraft oder andere Naturgesetze. Sie lassen sich nicht wegdiskutieren. Aber sie lassen sich – bewusst – nützen. Ich kann dir dabei helfen.

Regeln kennen, um sie brechen zu können

Das bewusste Brechen von Regeln kann in visuellen Medien unendlich kreativ eingesetzt werden!
Voraussetzung sollte allerdings sein, dass man die Regeln, ihre Bedeutung und deren Wirkung kennt, bevor man sie bricht.

Mein Angebot

Mehr Planung − weniger Bauch

Bild- & Videoschaffende folgen oft ihrer Intuition − grundsätzlich super. Sie wollen „schöne“ Bilder produzieren. Super!
Und „gute“ Bilder. Das ist dann schon schwieriger.

Mit dem Wissen, das du von mir erhalten kannst, sind es nicht mehr nur „schöne“ oder „gute“ Bilder − sie stimmen auch mit der Botschaft überein, die du kommunizieren möchtest.

Das bedeutet: Sie sind genauer, zielorientierter und treffen exakt den Punkt, auf den du abzielst.

Warum Zeit verlieren, wenn du mein Mentoring als Abkürzung nehmen kannst?

Kundenstimmen zu Bild- & Video-Dramaturgie mit Christian Schrenk

Ich konsultiere Christian Schrenk grundsätzlich bei all unseren Video-Projekten. Er sorgt fürs richtige Topping bei Produktnutzen- und Pitchvideos sowie für brillante Dramaturgien, die unsere Kund:innen punktgenau auf der Online-Bühne präsentieren. Christians reichen Erfahrungsschatz kann man nicht in Gold aufwiegen.

Christian Schrenk hat vor einigen Jahren zwei Filme für mein Unternehmen produziert. Ich habe ihn sehr klar und gleichzeitig einfühlend und achtsam erlebt. Mit seinem Wissen über die Bedeutung und Wirkung von Bildern hat er mir sehr geholfen, den richtigen Fokus auf meine Arbeit zu legen. Er versteht sein Handwerk, ein echter Profi eben!

Christian Schrenk macht besondere Filme. Und das hat viel mit seinen Kompetenzen zu tun. Insbesondere mit dem Zusammengehen von künstlerisch-konzeptuellen, fotografischen und filmischen Ansätzen, die er dann präzise auf Themen ausrichtet. So entstehen Filme mit überzeugenden Narrativen – inhaltlich und visuell. Dabei immer auch mit einem hohen Bewusstsein für den Kontext des Filmes und seine Präsentation bzw. sein Publikum. Als Salzburg Museum war bislang jede Zusammenarbeit ein besonderer Erfolg. Die Filme von Christian Schrenk wurden Teil unserer Institutionsgeschichte. Wir sind dankbar dafür.

Wenn man sich intensiv mit seinem Herzensprojekt beschäftigt, verengt sich oft der Blick. Christian öffnet diesen wieder und sieht Dinge, an die man selbst noch gar nicht dachte. Er schafft es mit seinem großen Know-how und Fingerspitzengefühl jene Aspekte sichtbar zu machen, die wirklich wichtig sind und schafft so punktgenaue Positionierung.

Christian hat ehrenamtlich ein Video über meine karitative Tätigkeit in Rumänien gemacht.
Im Nachhinein hätte ich auch Videos zu den einzelnen Projekten für meine Vorträge gebraucht. Christian hat das schon beim Filmen in Rumänien mitbedacht. Die Herstellung der Videoauskoppelungen war daher kein Problem und die einzelnen Projektvideos waren mir bei meiner Arbeit eine große Hilfe.

Christian Schrenk hat ein sehr gutes Gespür dafür, was Bedeutung und Wirkung von Bildern angeht. Das hat uns sehr geholfen, als wir pandemiebedingt unser Schlommerfest- Konzertprogramm per Streaming zu den Leuten bringen mussten und er das Kernteam der Life-Übertragung verstärkt hat.

Der Experten-Blog für Bild- & Video-Dramaturgie

Szenenausschnitt aus Alfred Hitchcocks Film "Die Vögel"

Einstellungsgröße „Halbtotale“ – Ordnung und Beziehung

Die scheinbar alltägliche Einstellungsgröße "Halbtotale" spielt in der Film- und Videoproduktion eine entscheidende Rolle. Sie schafft Ordnung und Beziehung, erzeugt Verständnis über Abläufe und erzeugt
Anfangseinstellung von "The Blade Runner". Ein Flug über ein dystopisches Los Angeles der Zukunft, Schauplatz des Films.

Einstellungsgröße „Totale“ – Überblick und Orientierung

"Denn sie möchten wissen, wo sie sind..." Wenn wir nicht wissen, wo wir sind, bauen wir kein Vertrauen auf. Alles scheint unsicher und wir sind in

Same same but different – Bilddramaturgie in Videos zur Orientierung in der Handlung

Wie bei Handlungsrichtungen hat Bilddramaturgie in Webvideos auch weitere Signale an das Unterbewusstsein unserer Zuschauer:innen auf Lager. Sie helfen unserem Publikum, einzuordnen, was sie erwartet.